Nepomuk

EndoProthetikZentrum

Der künstliche Gelenkersatz ist ein langjährig etabliertes Behandlungsverfahren bei fortgeschrittener Arthrose am Hüft- und Kniegelenk. Derartige Eingriffe erfordern ein hohes Maß an Erfahrung und ärztliches Können von Seiten der Operateure. Unser EndoProthetikZentrum hier im Katholischen Krankenhaus Erfurt ist auf den künstlichen Hüft- und Kniegelenkersatz spezialisiert. Die erfolgreiche Zertifizierung unseres Zentrums im Mai 2015 betrachten wir als große Auszeichnung und zugleich als Ansporn, unsere medizinische Kompetenz und Behandlungsqualität kontinuierlich auf höchstem Niveau anzubieten.

Am EndoProthetikZentrum des Katholischen Krankenhauses Erfurt bieten wir das gesamte Spektrum des Gelenkersatzes an Hüfte und Knie sowie der Revisionschirurgie an. Einen Überblick über die Versorgungsstruktur und das Leistungsspektrum unseres Zentrums gibt Ihnen unser Flyer.

In unserem EndoProthetikZentrum werden Sie nur von besonders erfahrenen und qualifizierten Ärzten, den sogenannten Hauptoperateuren, operiert. Das EndoProthetikZentrum sichert Ihnen die Behandlungsqualität durch nachvollziehbare und transparente Prozesse zu. Alle an der Behandlung Beteiligten (Ärzte, Pflege, Physiotherapie, Sozialdienst) wissen genau, worauf es ankommt. Durch eine jährliche unabhängige Überprüfung wird die hohe Qualität der Abläufe und Arbeitsprozesse sichergestellt.


Koordination
:

Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Wirbelsäulentherapie
Chefarzt: Dr. med. Karsten Gruner

Leiter des Zentrums und Hauptoperateur: Dr. med. Karsten Gruner
Koordinator und Hauptoperateur: Dr. med. Jens Krause

Terminvergabe nach telefonischer Anmeldung:
Telefon: 0361/ 654-15 70

Chefarzt-Sekretärin: Sylvia Büttner
Telefon: 03 61/ 654-12 11
Fax: 03 61/ 654-10 85
E-Mail: unfallchirurgie@kkh-erfurt.de

Leistungsspektrum

  • Überprüfung der Indikation zum Gelenkersatz
  • Beratung über Behandlungsalternativen
  • Informationen über die Operation
  • Planung der individuellen Behandlungswege
  • Implantation des Gelenkersatzes
  • Organisation der Rehabilitation
  • Wechseloperationen bei Prothesenverschleiß, Prothesenlockerung oder -entzündung
  • Konsultation im Rahmen einer Zweitmeinung
  • Vermittlung von Ansprechpartnern

Indikationssprechstunde (nach telefonischer Anmeldung)
Montag:
10–12 Uhr, Chefarzt Dr. Karsten Gruner
12–14 Uhr, Oberarzt Dr. Jens Krause
Donnerstag:
16–18 Uhr, Chefarzt Dr. Karsten Gruner

Aufklärungssprechstunde (nach telefonischer Anmeldung)
Mittwoch:
10–12 Uhr
Donnerstag:
10–12 Uhr

 

Hinweise für Patienten mit Hüftgelenk-Endoprothese

Hinweise für Patienten mit Kniegelenk-Endoprothese