Nepomuk

Infogruppe für Angehörige psychisch kranker Menschen "Suchterkrankungen"

Die Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik legt bei der Therapie psychisch kranker Menschen großen Wert auf die Einbeziehung der Angehörigen. Diese spielen beim Verständnis und bei der Akzeptanz der psychischen Krankheit eine wichtige Rolle und können so bei der Genesung helfen. Allerdings ist auch zu bedenken: Bei der Unterstützung psychisch kranker Menschen gilt es, eigene Grenzen zu beachten, damit die Belastung für die unterstützenden Angehörigen nicht zu groß wird.

Bei der Einbeziehung der Angehörigen steht bereits seit vielen Jahren die "Infogruppe für Angehörige" im Mittelpunkt. An jedem zweiten Mittwoch im Monat sind Angehörige von Menschen mit psychischen Krankheiten um 17 Uhr zu einer Gesprächsrunde mit Experten, Sozialarbeitern und Ärzten, eingeladen, bei der jeweils ein anderes Thema zur Sprache kommt.

Der nächste Termin ist Mittwoch, der 14. März 2018 um 17 Uhr, Thema sind "Suchterkrankungen".

Mehr als 130.000 Menschen sterben Jahr für Jahr alleine in Deutschland an den Folgen von Nikotinsucht, Alkoholismus und Drogenabhängigkeit oder Essstörungen. 4,3 Millionen Menschen in Deutschland sollen alkoholabhängig und 1,2- 1,5 Millionen Menschen medikamentenabhängig ein. Etwa 319 000 Menschen sind abhängig von Illegalen Drogen. Allerdings ist der Begriff der "Sucht" durchaus hinterfragt, weil er etwas "selbst verschuldetes" andeutet. Medizin, Psychiatrie, Psychologie und Soziale Arbeit spechen deshalb von "Abhängigkeit" und speziell vom "Abhängigkeitssyndrom für substanzgebundene Abhängigkeiten". Doch egal, wir man die Erkrankung nennt, auch die Familien und Freunde von suchtkranken Menschen leiden. Experten der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik erklären den Verlauf der Krankheit und zeigen Therapieoptionen auf. Zudem besteht die Möglichkeit, Erfahrungen mit anderen betroffenen Angehörigen auszutauschen.

Die Veranstaltung steht auch Angehörigen von Betroffenen offen, die NICHT Patient/Patientin in unserem Krankenhaus sind. Treffpunkt ist der Seminarraum 1527 in der Ebene 2, roter Bereich, des Katholischen Krankenhauses Erfurt.

Die weiteren, aktuellen Termine unserer Infogruppe sind: Mi, 11.04.18 - Psychose, Mi, 02.05.18 - Bipolare Störung (Achtung: wegen Christi Himmelfahrt auf die 1. Maiwoche vorverlegt), Mi, 13.06.16 - Depression.

BITTE NUR FÜR ANGEHÖRIGE! Teilnahme kostenlos, Anmeldung nicht erforderlich.