Nepomuk

Blendende Magie

Die schönsten Motive des Blendefotowettbewerbs der Thüringer Allgemeinen vom 15. März bis zum 15. September 2019 auf der Station 3 Blau

Geheimnisvolle Räume, farbenprächtige Motive, ungewöhnliche Perspektiven und lebensfrohe  Bekenntnisse prägen den aktuellen Blende-Fotowettbewerb der Thüringer Allgemeinen. Die Kategorien
heißen diesmal „Lost Places – vergessene Orte“, „Farbenspiele“ und „Aus der Frosch- und  Vogelperspektive“, dazu kommt noch die Jugendkategorie „Das bewegt mich“ speziell für jugendliche
Fotografen unter achtzehn Jahren.
2285 Bilder wurden allein über das Blende-Internetportal zum alljährlichen Zeitungsleser-Fotowettbewerb eingereicht, weitere Motive kamen per Post oder E-Mail dazu. Und wie immer war die Leser-Jury um den preisgekrönten TA-Fotografen Sascha Fromm mehr als beeindruckt von der Qualität der vorgelegten Fotos. Sowohl die künstlerische Bild-Idee als auch deren fachliche Umsetzung wurde von der Jury bewertet – und oft regelrecht bewundert, denn die Amateurfotografen setzten die Themen mit verblüffender Originalität und Vielfalt um. Farbenfrohes entdeckten sie beispielsweise am Strand wie auf dem Schreibtisch, am weiten Himmel wie am kleinen Obststand. Für die „Frosch- und
Vogelperspektive“ wählten sie nicht nur die extreme Sicht von unten und oben, sondern arbeiteten auch „auf Augenhöhe“ mit den Tieren – was zu überraschenden Schnappschüssen führte.