Nepomuk

Roboterassistierte minimal-invasive Operationen mit dem DaVinci-X® ("Schlüsselloch-Chirurgie")

(Quelle: Intuitive Surgical Deutschland)

Mit Präzision...

Seit jeher widmet sich die Klinik den minimal-invasiven Operationstechniken des Fachgebietes intensiv. Heute können bereits viele urologische Operationen minimal-invasiv, das heißt schonend und über kleinste Schnitte durchgeführt werden. Bei komplexen Operationen, z.B. in der Behandlung urologischer Krebserkrankungen, stößt die herkömmliche Laparoskopie aufgrund der technischen Limitationen aber oft an ihre Grenzen. Mithilfe des DaVinci-X®-Systems können diese Grenzen überwunden werden. Die roboterassistierte Chirurgie stellt also eine Weiterentwicklung laparoskopischer OP-Verfahren dar.

Mit der Unterstützung des OP-Roboters wird die Präzision offener OP-Verfahren erreicht, ohne dass ein großer Bauchschnitt angelegt werden muss. Operationen mit dem DaVinci®-System gelten somit als besonders schonende Alternative zu offenen Operationen. Über kleine Schnitte können auch komplexe Operationen präzise durchgeführt werden.

Besonders geeignet ist das System für Eingriffe im Becken- und Bauchraum. In der Behandlung des Prostatakrebses und bei der Entfernung von Nierentumoren stellt die DaVinci®-Methode heute das modernste Operationsverfahren dar. Die freie Beweglichkeit der Instrumente verbunden mit der hohen optischen Auflösung (3D-Sicht in HD-Qualität) erleichtern die Schonung wichtiger Körperstrukturen, wie z.B. Nerven und kleinere Gefäße.

 

Roboterassistierte Operationen in der Urologie

Das Katholische Krankenhaus „St. Johann Nepomuk“ verfügt über das moderne DaVinci®-Robotersystem der neuesten Generation. Die Operateure haben große Erfahrung in den minimal-invasiven laparoskopischen Techniken über viele Jahre und setzen das DaVinci®-System bei Eingriffen an Nieren, Prostata und anderen Organen ein. Die Wahl des OP-Verfahrens ist von der individuellen Situation, aber auch von den Wünschen des Patienten abhängig. Wir beraten Sie natürlich ausführlich zu den Vor- und Nachteilen der verschiedenen OP-Verfahren.

Chefarzt Dr. Christian Weidemann an der Steuerkonsole des DaVinci®

Die DaVinci®-Robotertechnik kann u.a. zum Einsatz kommen bei:

  • Prostataentfernung bei Prostatakrebs (Radikale Prostatektomie, auch potenzerhaltend)
  • Entfernung von Nierentumoren unter Erhalt der betroffenen Niere (Organerhaltende Nierentumorexstirpation)
  • Erweiterung des Nierenbeckenabganges (Nierenbeckenplastik)
  • Entfernung von Nebennieren
  • Rekonstruktion der Harnblase oder des unteren Harnleiters, z.B. Harnleiterneueinpflanzung
  • Korrektur von Beckenbodensenkungen (z.B. Kolposakropexie)
  • Entfernung von Lymphknoten

Ihr Ansprechpartner in der Klinik für Urologie und Kinderurologie:

Chefarzt im Kollegialsystem
Dr. med. Christian Weidemann
Haarbergstraße 72
99097 Erfurt
0361 654-1351
0361 654-1089